Dämmung einer industriellen Anlage mit unserem AL-System

Paderborner_Pilsener_Logo

AL-System Brauerei

Projekt: nachträgliche Dämmung von industrietechnischen Anlagen
Ort: Paderborner Brauerei
Material: GWK Kuhlmann AL-System und Sonderkonfektionen
Besonderheit: Beratungskonzept mit anschließender Fertigung

Auf der Suche nach Energieeinsparpotentialen begann die Paderborner Brauerei, über die nachträgliche Isolierung ihrer industrietechnischen Anlagen nachzudenken. Viele Bauteile waren bis dahin gar nicht oder nur unzureichend gedämmt. Die GWK Kuhlmann stand beratend zur Seite und führte ein Bewertungskonzept ein. Jedem der Bauteile wurde auf Basis seines Dämmstands eine Energieeffizienzklasse zugewiesen. Diese Einteilung ermöglichte eine schnelle Übersicht über die Energieeffizienz, ohne dass aufwändige Messungen notwendig wurden.

Die GWK Kuhlmann fertigte dann auf Basis des AL-Systems passende Dämmungen und dämmte Rohre, Bögen, Ventile und Kreuzungsstücke. Die Wärmedämmung der Bauteile im Kesselhaus sowie der drei anderen Bauteilgruppen bewirkten eine Verringerung des Wärmeverlusts von 8.192 Watt auf 1.852 Watt. Somit konnte in diesen vier Abschnitten 80% der Wärmeverluste vermieden werden.

Die DENA berechnete die Kapitalrendite der Investition im Jahr 2012 mit 128% p.a.
Das entspricht einer Amortisationszeit von 9 Monaten.

Hinweis 01-2023: Die Berechnung der Amortisationszeit und Kapitalrendite bezieht sich auf die Energiepreise aus 2012. Bei heutigen Energiepreisen würde die Einsparung noch deutlicher ausfallen.