AL-System Vorteile

Passgenauigkeit

Aufgrund der modularen Struktur des Systems können Sie Stationen und Armaturen passgenau und effektiv dämmen.

Hervorragendes Dämmaterial

Das AL-System wird mit einem Polyisocyanat-Schaum (PIR) gefertigt.

Der PIR-Schaum ist ein höher vernetztes Polyurethan als PUR-Schaum und in noch wärmeren Umgebungen formstabil. Dieser Schaum wird z.B. für die Dämmung von Dampfstationen eingesetzt. Der Temperatureinsatzbereich wird durch PIR-Schaum auf bis zu +150°C (Spitzen +170°C) ausgeweitet.

Das AL-System lässt sich diffusionsdicht verarbeiten und ist dadurch für den Kälteeinsatz verwendbar.

Ökologisch unbedenklich

Die verwendeten Materialien wurden sorgfältig ausgewählt und können ohne der Umwelt zu schaden entsorgt werden.

Montagefreundlichkeit

Das AL-System ist als Rohrware erhältlich und lässt sich leicht weiterverarbeiten.

Durch ein Verkleben der Schnittflächen und Stoßkanten können die Elemente diffusionsdicht verarbeitet werden. Zubehör wie Spannbänder, ALU-Klebestreifen für die Stoßkanten und selbstklebende Alu-Grobkornfolienzuschnitte für die Schnittflächen sind ebenfalls bei uns erhältlich.

 Durch unser bewährtes Verschlusssystem mit Spannringen oder Spannverschlüssen ist das System ohne Vorkenntnisse einfach zu befestigen. Darüber hinaus bietet dieses Verschlusssystem dem Kunden die Möglichkeit, die Dämmteile beliebig oft anzubringen und wieder zu entfernen, um so die Armatur problemlos und regelmäßig warten zu können.

VDI Richtlinie 2055

Mit dem patentierten "Pipe-in-Pipe"- und "Pipe-over-Pipe"-Konzept kann die Stationsdämmung der VDI-Richtlinie 2055 entsprechen, nach der sich die Dämmung im Flanschbereich um eine Wandstärke überlappen muss. Desweiteren haben Sie jederzeit Zugang zu den Flanschverschraubungen für Wartung und Reparaturen.