Blog

Verschlusstechniken bei GWK Kuhlmann Produkten

All unsere Dämmsysteme zeichnen sich dadurch aus, abnehmbar und wiederverwendbar zu sein. Da wir unterschiedliche Materialien verarbeiten, verwenden wir auch unterschiedliche Lösungen, wie die Dämmschalen verschlossen werden. Bei der Wahl der Verschlusstechnik stehen bei uns folgende Punkte im Vordergrund:

  • es muss einfach zu handhaben sein
  • es muss sofort ersichtlich sein, wie der Verschluss funktioniert
  • die Befestigung darf die Isolierung auch bei mehrmaliger Nutzung nicht beschädigen.

Bei unseren Polyurethan-Produkten realisieren wir den Verschluss mit speziell für uns gefertigen Spannringen bei den kleinen Dämmschalen und mit Spannbändern und Spannverschlüssen bei den großen Dämmschalen. Diese externen Verschlüsse werden notwendig, weil Polyurethan keine Rückstellfähigkeiten mit sich bringt. Sie lassen sich einfach anbringen und beschädigen die Außenhaut der Dämmboxen nicht. Außerdem rosten sie nicht. Unsere Dämmungen für Wärmetauscher und Teile des DH-Systems (unser Dämmsystem für die Fernwärme) werden mit Velcro-Klettband verschlossen.

Bei unserem Material EPP ist die Rückstellfähigkeit gegeben. Hier arbeiten wir mit einem speziell von uns entwickelten geometrischen Verschluss, der einen externen Verschluss überflüssig macht. Auf dem Bau ist das ein riesengroßer Vorteil, weil keine losen Verschlüsse irgendwo herumfliegen und verloren gehen können. Die Rückstellfähigkeit von EPP ist so gut, dass die Dämmungen selbst nach Jahren noch gut klemmen.

Für unsere neu entwickelte Kältedämmung testen wir zusätzlich zu Spannbändern zur Zeit eine Variante mit Federstahlklammern und wiederlösbaren Kabelbindern aus PE. Die Dämmung, die aus PE-Weichschaum und einer PE-Schale besteht, ist besonders kritisch, was den Verschluss angeht, da wir sehr viel Druck auf die Schale bringen müssen, um die Dämmung dicht schließen zu lassen. Schließlich ist das die erste abnehmbare und wiederverwendbare Dämmung für den Kälteeinsatz. In unserem Testlabor können wir direkt überprüfen, ob der Verschluss den Anforderungen stand hält.