DH-System

Das Dämmsystem
für den Fernwärmebereich

Stationen bestehen aus vielen Komponenten wie Rohre, Bogenstücke, Armaturen wie Kugelhähne und Stellventile, Pumpen und vielen mehr. Unser DH-System ist speziell für diese Formenvielfalt entwickelt worden. Je 6 Formen für den Muffen- und Flanschbereich sowie Rohre und Bögen in den Nennweiten DN15 bis DN125 bilden das Sortiment.

NEU: Ab März 2016 gibt es die Rohre und Bögen 50% auch in den Nennweiten DN150 und DN200.

Das Material des DH-Systems ist unbemantelter schwarzer Polyurethan-Hartschaum, der bis Temperaturen von +130°C eingesetzt werden kann. Bei höheren Temperaturen sollten Sie auf einen höher vernetzten Polyisocyanurate-Hartschaum gehen, der über das AL-System angeboten wird.

Die umbemantelten Dämmungen machen die Verarbeitung und die Anpassung an die Stationskomponenten sehr einfach. Das Material lässt sich einfach sägen, bohren und schnitzen. Rohrdurchgänge, Spindelöffnungen, Rohrabgänge und Entleerungen sind schnell gemacht. Wir empfehlen, zuerst die Armaturen der Station zu dämmen, dann die Bögen und zum Schluss die offenen Rohrstücke.

Bei Fragen stehen unsere Techniker gern zur Verfügung. Wir organisieren auch Workshops für die Verarbeitung dieses Systems. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unseren Ansprechpartnern im Vertrieb.

Technische Daten

Material Polyurethan-Hartschaum
Spez. Raumgewicht 55 – 60 kg/m³
Farbe schwarz
Wärmeleitfähigkeit 0,022 W/mK bei 10°C nach EN 12667
0,025 W/mK bei 40°C nach EN 12667
0,029 W/mK bei 10°C nach EN 14308
0,032 W/mK bei 40°C nach EN 14308
Anwendung Wärme bis 130°C
Brandschutzklasse B2 nach DIN 4102 und E nach EN 13501-1

Wärmeverlust am Beispiel einer Ari Euro Wedi F1 DN80 - Messwerte