AL-System Montage

Mit PIP und POP
Stationen dämmen

Mit unserem patentierten PIP- und POP-System können Sie komplette Stationen in den Nennweiten DN20 bis DN200 dämmen. PIP steht dabei für "Pipe-in-Pipe" und POP für "Pipe-over-Pipe". Hier zeigen wir Ihnen, wie das Konzept funktioniert.

Das Pipe-in-Pipe-System

Kombinierbar mit dem AL-Rohr , dem AL-Rohrbogen und dem AL-POP-System

Dieses Rohr-in-Rohr-System besteht aus zwei Rohrtypen: ein mit ALU-Grobkorn ummanteltes Rohr als Außenrohr und ein nicht-ummanteltes PU-Rohr als Innenrohr.

Bei dem AL-PIP-System findet die Isolierung in zwei Schritten statt:

Schritt 1: die Innenrohrisolierung

Bei der Vorisolierung mit dem Innenrohr werden die Armaturen, Schellen und Verschraubungen ausgelassen.

 

Schritt 2: die Außenrohrisolierung

Die anschließende Außenummantelung mit dem Außenrohr schließt alles komplett ab. Es brauchen nur noch die Spindel- und Schellenschrauben-bohrungen vorgenommen werden.

 

 

Diese Isolierung entspricht einer 100%igen Isolierung in den Rohrbereichen und einer 50%igen Isolierung im Bereich der Armaturen, Schellen und Verschraubungen.

 

 

Falls Flanschenarmaturen isoliert werden müssen, kann aus dem AL-POP-System ergänzt werden.

Normale Anschweißbögen (r1,5) können mit AL-Rohrbögen 100% isoliert werden. Geschraubte Bögen werden mit den AL-PIP-Bögen isoliert.

Für einen optisch ansprechenden Abschluss können die Schnittkanten und Stirnflächen mit unserem selbstklebenden Alu-Grobkornmaterial kaschiert werden.

Das Pipe-over-Pipe-System

Kombinierbar mit dem AL-Rohr , dem AL-Rohrbogen und dem AL-PIP-System

Dieses Rohr-über-Rohr-System besteht aus einem 100%igen Rohr als Innenschale und einer übergreifenden Außenschale, dessen Innenmaß exakt auf das Außenmaß der Innenschale passt. Beide Rohre sind mit ALU-Grobkorn ummantelt.

Bei dem AL-POP-System findet die Isolierung in zwei Schritten statt:

Schritt 1: die Innenrohrisolierung

Die Flanschenarmaturen samt Flanschen werden ausgespart. Das Innenrohr ist vom Durchmesser her etwas größer als die Flanschen und ragt darüber hinaus.

 

Schritt 2: die Außenrohrisolierung

Die offenen Armaturen werden mit dem Außenrohr abgedeckt, es brauchen nur noch die Spindelbohrungen vorgenommen werden. Das Außenrohr liegt direkt hinter den Flanschen auf dem Innenrohr auf.

 

 

 

Diese Isolierung entspricht einer 100%igen Isolierung in den Rohrbereichen und einer 50%igen Isolierung im Bereich der Flanschenarmaturen.

 

 

Geschweißte Rohrbögen (r1,5) können mit dem AL-Rohrbogen 100% isoliert werden.

Für einen optisch ansprechenden Abschluss können die Schnittkanten und Stirnflächen mit unserem selbstklebenden Alu-Grobkornmaterial kaschiert werden.