Blog

Erfassung der GWK Dämmboxen im CAD

Ein Bericht von Inga Schmidt / Konstruktion

 Angefangen hat das Kapitel CAD-Konstruktion für uns Ende 2009, als wir uns für Solid Works als CAD-Programm entschieden haben.

Bisher wurden bei der GWK Kuhlmann alle neuen Armaturen in der Werkstatt abgemustert. Es musste vieles ausprobiert und teilweise auch geschnitzt werden, bis man die perfekte Dämmung für eine Armatur gefunden hatte. Im Zeitalter der Computer und vor allem der CAD-Konstruktion geht dieses natürlich viel einfacher. Dies war für uns ein Anlass, um unsere kompletten Dämmserien, die in den letzten 25 Jahren entwickelt wurden, in einer CAD-Bibliothek aufzubauen.

Dies war meine Aufgabe, als ich im letzten Jahr nach Ende meiner Elternzeit neu bei GWK Kuhlmann angefangen habe.

Gestartet habe ich mit den ES-Boxen. Bei den Standardboxen für Absperrventile, Rückschlagventile und Kugelhähne war es recht einfach, die vorhandenen Teile auszumessen und im Solid Works aufzubauen. Die komplexeren Boxen wie unsere MS-Serie zur Dämmung von Muffen-Schrägsitzventilen oder Multitherm-Ventilen erforderten dann schon ein wenig mehr Zeit, bis alle Daten detailgetreu im CAD nachgebaut waren.

Danach habe ich mir dann unsere PWT-Dämmboxen zur Dämmung von Plattenwärmetauschern vorgenommen. Auch hier habe ich die Dämmboxen für verschiedene PWT-Typen in allen Größen in unsere CAD-Bibliothek aufgenommen.

Im Anschluss habe ich CAD-Modelle von unserer kompletten DH-Serie für die Dämmung von Fernwärme-Anlagen erstellt. Auch hier gab es Unterschiede im Aufwand – die Dämmboxen für Flanschenabsperrventile, Absperrklappen und Muffengeradsitz waren natürlich leichter zu konstruieren als die etwas aufwendigeren Geometrien wie die Dämmung für diverse Schmutzfänger oder für ein Muffen-Dreiwegeventil. Auch unsere DH-Boxen zur Rohrdämmung sowie die Rohrbogendämmung wurden im CAD aufgebaut.

Somit haben wir nun alle GWK-Serien im CAD erfasst. Dies hat zwar einiges an Zeit gekostet, erleichtert uns aber nun deutlich die tägliche Arbeit. Da mittlerweile auch viele Armaturen und Ventile im CAD verfügbar sind, können wir am Bildschirm direkt beurteilen, ob eine Armatur in eine unserer Dämmungen passt und welche Anpassungen eventuell in der Werkstatt noch vorgenommen werden müssen. Mittels einer abgeleiteten Zeichnung werden diese Informationen an die Fertigung weitergegeben und die passgenauen Dämmboxen können zeitnah angefertigt werden.